Umgang mit Corona in RPS

Entscheidungen und Empfehlungen

Gruppenstunden sind in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland unter bestimmten Voraussetzungen wieder möglich! Die aktuellen Regelungen sowie ein aktualisiertes Hygienekonzept findet ihr weiter unten auf dieser Seite. Ab sofort bieten wir euch alle 2 Wochen eine Corona-Sprechstunde an. Ihr könnt euch darüber hinaus jederzeit gerne bei Fragen und Unsicherheiten an uns wenden!

In Nordrhein-Westfalen, dem Saarland und Rheinland-Pfalz sind  auch wieder Aktionen mit Übernachtung unter bestimmten Voraussetzungen möglich! Mehr dazu findet ihr unter “gesetzliche Regelungen” weiter unten.

Stand: 11.06.2021

Liebe VCPer*innen in RPS, liebe Stammesführer*innen, lieber Landesrat, liebe Eltern,

schon seit mehr als einem Jahr bestimmen Corona und die damit einhergehenden Einschränkungen unseren Alltag. Diese werden uns wohl auch noch eine Weile begleiten. Doch auch bei steigenden Infektionszahlen sollten die Freiräume für Kinder und Jugendliche möglichst erhalten bleiben. Die zentrale Einheit bildet hier die Sippe – die kleine, feste Gruppe, in der sich Kinder und Jugendliche regelmäßig treffen können.

Dennoch ist es nicht in jeder Infektionslage sinnvoll, alles durchzuführen, was auch erlaubt ist. Wir möchten verantwortlich handeln und so unsere Mitmenschen und uns selbst schützen. Daher ist es wichtig, immer wieder abzuwägen, was in der jeweiligen Situation möglich und vernünftig ist.

Die Entscheidung, ob und in welchem Rahmen ihr Aktionen durchführt, liegt ganz bei euch und euren Mitgliedern – selbstverständlich unter der Berücksichtigung geltender Regelungen. Jede*r sollte jederzeit für sich entscheiden können, ob und wann er*sie wieder in direkten Kontakt mit anderen tritt. Pfadfinden ist und bleibt freiwillig. Das ist uns sehr wichtig.

Wir möchten euch Mut machen, von Woche zu Woche abhängig vom Infektionsgeschehen zu entscheiden, vielleicht auch den Rhythmus eurer Gruppenstunden anzupassen und weiterhin – sofern erlaubt – auf örtlich und zeitlich beschränkte, kleinere Formate draußen zu setzen.

Auf dieser Seite stellen wir euch folgende Dokumente zur Verfügung:

  • eine Übersicht über aktuelle gesetzliche Regelungen in NRW, RLP und Saarland,
  • Musterhygienepläne für Gruppenstunden und Freizeiten,
  • eine Orientierungshilfe zur Durchführung von Aktivitäten,
  • ein Leitfaden für Stammesführungen zur Wiederaufnahme der Aktivitäten,
  • Informationen zu aktuellen Fördermöglichkeiten,
  • Informationen zur Impfung Ehrenamtlicher in der Kinder- und Jugendarbeit,
  • Ideen für coronakonforme Gruppenstunden und Aktionen,
  • Tipps für sinnvolle Software für den Austausch im Internet.

Wenn ihr darüber hinaus Fragen habt oder Unterstützung braucht – meldet euch jederzeit gerne bei uns. Wir sind für euch da!

Herzlichst Gut Pfad

eure Landesführung

So erreicht ihr uns:

Landesführer*innen: Bine & Alexlafue@vcp-rps.de

Gruppenstundenideen:

Alinaalina@vcp-rps.de

Miriammiriam@vcp-rps.de

Paula paula@vcp-rps.de

Landesbüro: landesbuero@vcp-rps.de

Corona-Sprechstunde

 

  • Do, 24.6., 18:00 Uhr

 

Für alle Gruppen- und Stammesleitungen & Eltern unter https://meet.vcp-rps.de/sprechstunde

Downloadbereich

Aktuelle Regelungen

Stand: 11.06.2021

Auf diesen Seiten findet ihr die aktuellen Regelungen und Verordnungen in den drei Bundesländern:

Bevor ihr wieder mit Gruppenstunden beginnt oder Aktionen für den Sommer plant, solltet ihr ein Hygienekonzept erstellen. Wir haben euch zwei Musterhygienepläne erstellt, die ihr an eure Gegebenheiten vor Ort anpassen könnt.

Stand: 09.04.2021

Stand: 21.10.2020

Die Aktivitäten in den Stämmen und Gauen/Bezirk sollten an das aktuelle Infektionsgeschehen vor Ort angepasst werden. Die Orientierungshilfe soll euch bei der Entscheidungsfindung unterstützen, ob und in welchem Rahmen ihr Gruppenstunden, Stammes- und Gau-/Bezirksaktionen durchführen könnt.

Archiv

Hier findet ihr eine Übersicht zu Fördermöglichkeiten des Landes Rheinland-Pfalz.

Zuschüsse für digitale Maßnahmen

Ihr könnt für eure digitalen Veranstaltungen Zuschüsse beantragen. Ihr benötigt dafür das euch bekannte Zuschussformular (Seite 1+2) sowie die Teilnehmer*innenliste digital. Der*die Leiter*in der Maßnahme bestätigt mit Unterschrift die Liste. Lasst euch die Teilnahme der Teilnehmer*innen per Mail oder einer Online-Anmeldung bestätigen. Diese bewahrt ihr für mögliche Prüfungen bei euch zu Hause auf. Ans Landesbüro schickt ihr das Zuschussformular (Seite 1+2) sowie die TN-Liste digital (+ ggf. Schulungsprogramm). Die nötige Unterschrift, die die Übernachtungsstätte normalerweise leistet, wird leer gelassen.

Anpassungen der Förderbedingungen
  • Freizeiten werden bereits ab 5 TN statt wie bisher ab 7 TN bezuschusst.
  • Pädagogische Helfer (PH) werden bereits ab dem 1.Tag statt wie bisher 10. Tag, kürzlich 2. Tag gefördert.
  • Der Zuschussbetrag für soziale Bildung wird ab dem 01.07. (bis Ende 2021) auf 6,00 € pro Tag und Teilnehmer*in erhöht.
  • Menschen aus einkommensschwachen Familien werden mit 15,00 € pro Tag gefördert.
  • Bei Maßnahmen während der Sommerferien 2021 wird es für Corona-Schnelltests eine Bezuschussung pro Test von 3,00 € durch das Jugendministerium geben. Details dazu und zur Beantragung werden grade noch abgestimmt.
  • Die Förderung digitaler Ausstattung bleibt in 2021 zunächst weiter möglich.
Beantragung von Ausfall-/Stornokosten

Das Förderprogramm dient dazu den evtl. finanziellen Schaden durch die Coronakrise abzumildern. Maßnahmen, die seit dem 17.03.2020 wegen der Coronakrise abgesagt werden mussten und bei denen ein finanzieller Schaden (durch Stornokosten, Honorare etc.) entstanden ist, können bezuschusst werden. Die Anträge sind über das Landesbüro zu stellen. Weitere Infos findest du in der Übersicht weiter oben.

Förderprogramm für digitale Ausstattung

Das Förderprogramm soll dafür sorgen, dass Vereine und Verbände digitale Formate anbieten können. Dazu gibt es Unterstützung bei Anschaffungen oder Gebühren für digitale Ausstattung. Diese Anträge können nur über das Landesbüro gestellt werden. Wenn ihr in euren Stämmen und Gauen/Bezirk hierzu Bedarf seht, dann wendet euch direkt an Florian Vogel im Landesbüro.

Es gibt eine erfreuliche Nachricht, die uns mehr Hoffnung im Umgang mit Corona machen kann:

Ab sofort sind Ehrenamtliche ab 16 Jahren in der Kinder- und Jugendarbeit in Rheinland-Pfalz und dem Saarland* zur Impfung gegen Corona zugelassen
(entsprechend § 4 Abs. 8 der „Verordnung zum Anspruch auf Schutzimpfungen gegen das Coronavirus
SARS-CoV-2“ vom 10. März 2021).

Wenn du dir überlegst beim Sommerlager dabei zu sein, schon die erste Gruppenstunde planst oder in deiner Stammesrunde mitarbeitest solltest du dieses Angebot in Betracht ziehen. Es erhöht deine Sicherheit auf Präsenzveranstaltungen.

*Alle aktuellen Impfos, auch zu anderen Bundesländern, findest du im folgenden Dokument:
Aktuelle Impfos für Ehrenamtliche (PDF) (Stand 29.04.21)

Das Stufenteam der Landesführung, hat in einer Ideensammlung viele Ideen und Angebote zusammengefasst, die auch in Zeiten von Corona möglich sind. Solltet ihr Fragen zu einzelnen Punkten oder ganz allgemein haben, könnt ihr euch gerne jederzeit an das Stufenteam wenden.

Alina, Miriam und Paula erreicht ihr per Mail über stufen@vcp-rps.de oder jede
einzelne über ihre eigene Adresse: [Name]@vcp-rps.de.

Lasst euch Inspirieren und viel Spaß beim Ausprobieren!

Ideensammlung in Zeiten von Corona

Ihr sucht grundsätzlich Ideen für eure Online-Gruppenstunde oder Aktivitäten mit Abstand? Dann schaut in der Pfadithek vorbei:

>>>Zur Pfadithek<<<

Eure Führerrunde, der Gaurat oder die Sippenstunde müssen nicht ersatzlos gestrichen werden! Nutzt die Möglichkeiten, die das Internet euch bietet. Wir stellen euch ein paar sinnvolle Tools vor, die ihr zur Gestaltung eurer virtuellen Treffen nutzen könnt. Dabei möchten wir auch einen kritischen Blick auf die verwendete Software werfen.

>>>Zu den Software-Tipps<<<