Software-Tipps für virtuelle Veranstaltungen

Wie können wir unsere Veranstaltungen online umsetzen?

Eure Führerrunde, der Gaurat oder die Sippenstunde müssen nicht ersatzlos gestrichen werden! Nutzt die Möglichkeiten, die das Internet euch bietet. Wir stellen euch ein paar sinnvolle Tools vor, die ihr zur Gestaltung eurer virtuellen Treffen nutzen könnt. Dabei möchten wir auch einen kritischen Blick auf die verwendete Software werfen.

Grundsätzlich ist es hilfreich, wenn ihr einen Computer und ein Headset zur Hand habt. Einige Programme lassen sich auch über eine App auf dem Smartphone nutzen. Auch hier trägt die Verwendung eines Headsets dazu bei, dass es nicht hallt und ihr euch gut verstehen könnt.

Bei Fragen wendet euch gerne an Patrick Peisch (Landesführung).

jitsi kann im Browser oder als App benutzt werden. Man benötigt einen Server, der zwischen den Teilnehmenden vermittelt. Einfach einen Raum eröffnen und den Link teilen. Folgende Server werden von Freiwilligen betrieben und sind öffentlich zugänglich:

Enthusiast*innen können einen eigenen Server betreiben, die Software ist nämlich frei verfügbar: https://jitsi.org/.

palava kann direkt im Browser genutzt werden. Die Software ist ebenfalls frei verfügbar: https://palava.tv. Fortgeschrittene können selbst eine Version bereitstellen.

meetgreen funktioniert direkt im Browser: https://meetgreen.de. Hier können max. 20 Personen per Telefon und/oder via PC an einer Konferenz teilnehmen.

Weitere Infos auch unter: https://www.vcp.de/pfadfinden/virtuelle-kommunikation/.

Etherpad ermöglicht es, direkt im Browser mit vielen Leuten gemeinsam Texte zu erstellen. Hierzu einfach den Link zum erstellten Pad weitergeben. Öffentliche Server können frei benutzt werden:

Wer selbst einen Server betreiben möchte, die Software ist frei verfügbar unter https://etherpad.org/.

Cryptpad kann noch ein bisschen mehr. Neben Texten können auch Tabellen, Zeichnungen oder Präsentationen gemeinsam erstellt werden. Eine Anmeldung ist nicht notwendig, es reicht den Link an alle Teilnehmenden zu verteilen.
Öffentliche Server findet ihr hier:

Dort findet ihr auch Informationen wie man einen eigenen Cryptpad Server betreibt.

Folgende Dienste bieten den schnellen und unkomplizierten Austausch einzelner Dateien an:

Habt ihr mehrere oder größere Dateien/Bilder, die ihr teilen wollt?
Unser Landesverband betreibt eine eigene Cloud, sprecht uns an!

Ihr möchtet Terminfindungen oder Umfragen erstellen? Das könnt ihr bei folgenden Adressen leicht erledigen:

Alternativ geht dies auch mit Cryptpad (siehe Links oben unter “Gemeinsame Textverarbeitung”)

mastodon ist ein dezentrales und freies Netzwerk. Das heißt es gibt viele verschiedene Server, die untereinander kommunizieren und Nachrichten austauschen und so ein großes Netz spannen. Jede Interessensgruppe trifft sich auf einer Instanz, kann aber trotzdem die Inhalte anderer Instanzen einsehen und abbonieren. Jede*r kann einen eigenen mastodon-Server betreiben und diesen am Netzwerk teilhaben lassen. Lokale Instanzen findet ihr unter:

Auch hier können Interessierte selbst einen Server aufsetzen und diesen anderen zur Verfügung stellen: https://joinmastodon.org.

OpenStreetMap (OSM) sind freie Karten, die jeder nutzen und bearbeiten darf. Die Community ist sehr aktiv, was dazu führt, dass die Karten oft besser als kommerzielle Pendats sind:

Magic Earth ist eine richtig gute Karten-App fürs Smartphone oder Tablet und basiert auf OSM:

Graphhopper bietet einen schnelle Routenfindung und basiert ebenfalls auf OSM:

Die üblichen Mailanbieter bombardieren euch mit Werbung oder verletzen das Postgeheimnis. Bei folgenden Diensten seid ihr sicher: