Ein gutes Pfadfinder*innenprogramm braucht ausgebildete Leiter*innen. Dafür hat der VCP ein bewährtes Schulungsprogramm.
Menschen, die erst im Erwachsenenalter zum VCP kommen, übernehmen häufig sehr schnell Verantwortung. Und das oft neben Arbeit und Familie. An unserem normalen Kurssystem teilzunehmen ist da zeitlich nicht immer möglich. Einige VCP-Länder haben bereits Kurse für diese Quereinsteiger*innen, andere nicht. Diese Lücke schließen wir und bieten eine bundesweite Schulung an.

Dazu
• gibt es eine Schulung für Quereinsteiger*innen, die sonst keinen Kurs besuchen können,
• kooperieren wir mit zwei VCP-Ländern und fördern so den Aufbau eigener Schulungen,
• stellen wir unsere Erfahrungen und Erkenntnisse allen VCP-Ländern zu Verfügung.

Eingeladen sind

Erwachsene (ab 21 Jahren), die erst seit kurzem im VCP aktiv sind und Verantwortung tragen oder übernehmen wollen.

Das bietet der Kurs

VCP-Quest soll Menschen ohne eigene Erfahrung als Pfadfinder*in in sehr kompakter Weise zum Leiten von Pfadfinder*innengruppen oder –stämmen befähigen bzw. ihre bis-herigen Erfahrungen damit reflektieren.

Die Kursinhalte sind:

  • Was ist Pfadfinden
  • Wie funktioniert der VCP
  • Aufgaben von Gruppen- und Stammesleitungen
  • Altersgerechtes Programm
  • Eigene Stammeskultur entwickeln
  • Kommunikation mit der „Außenwelt“
  • Recht, Finanzen, Versicherung
  • Das „C“ im VCP
  • Hilfe und Unterstützung
  • Kurz- und Langzeitplanung
  • Pfadfinden heute
  • Eure Fragen

 Daten und Fakten

12. – 14.04.2019

Freizeit- und Pfadfinderheim Höfgen Dorfstrasse 11, 04668 Grimma OT Höfgen

26. – 28.04.2019

Nibelungenturm, Am Rhein 1,  67549 Worms

Zeit:  jeweils 20:30 Uhr (Fr) bis 14:00 Uhr (So)

Anmeldung

Zur Anmeldung. Eine Anmeldung ist nur für beide Wochenenden möglich.

Weitere Informationen gibt’s im VCP-QUEST-Flyer.