Auf großem Fuß

L_74a0ddd97eDie Aktion Tatendrang ist eine wahre Erfolgsgeschichte des VCP Rheinland-Pfalz/Saar. Begonnen hat alles 1995 mit „Pfadfinder helfen Sincrai“, einer Hilfsaktion für ein Kinderheim in Rumänien.  Es folgte 1999 „Kinder für Kinder“, 2002 „Pfadfinder helfen Schelehov“, um einen russischen Pfadfinderstamm zu unterstützen und 2009 „KindERleben“. Wir wollten zum nun mehr 5. Mal unseren Tatendrang unter Beweis stellen. Dieses Mal unter dem Motto „Auf großem Fuß“.

Es drehte sich alles rund um das Thema kritischer Konsum und Umgang mit natürlichen Ressourcen. Diese Problematik betrifft jeden Einzelnen und vor allem uns, als Jugendverband. Wir als kommende Generation sollten uns bewusst damit auseinandersetzen, wie wir in Zukunft mit unseren natürlichen Lebensgrundlagen umgehen möchten und auch unser Konsumverhalten mit seinen weitreichenden Folgen gilt es genauer unter die Lupe zu nehmen.

In gesellschaftlichen Diskussionen spielen Solar- und Windenergie, Fracking,  Fairtrade- und Bioprodukte und Skandale in den Produktionsfirmen unserer Smartphones  und T-Shirts berechtigterweise eine immer größere Rolle.

Gerade uns als Pfadfinderinnen und Pfadfinder sollte das Thema Nachhaltigkeit deshalb nicht fremd sein. Sprechen wir uns doch auch in unseren Pfadfindergesetzen für den Schutz und die Bewahrung der Schöpfung aus. Ein Grund mehr sich mit dieser Thematik zu beschäftigen und eine Vorbildfunktion einzunehmen.

Unsere Aktion Tatendrang sollte RPS  zu vielen Aktionen und Projekten inspirieren, aber auch größere Kreise ziehen. Wir haben diese Zeit genutzt, um uns zu vernetzen, in der Öffentlichkeit präsenter zu sein und getreu unseres Gründers Lord Baden Powell  „die Welt ein kleines bisschen besser zu hinterlassen, als wir sie vorgefunden haben.“