Das Selbstverständnis der Kreuzpfadfinderschaft des VCP Rheinland-Pfalz/Saar

D_f9bbbe582aDie Grundlage unserer geschwisterlichen Gemeinschaft und das Ziel unseres Lebens ist der Glaube an Jesus Christus, wie er in der Bibel bezeugt ist. In dieser tragenden Gemeinschaft erleben wir Wegweisung und gegenseitige Hilfe, den Glauben persönlich zu erfahren und durch unser Tun und Handeln weiterzusagen.

Wir wollen eine offene und einladende Runde sein, die

  • ohne Überheblichkeit die christliche Prägung der Stämme, Siedlungen und Sippen der Pfadfinderschaft fördert,
  • gemeinsam nach geeigneten Ausdrucksformen unseres Glaubens sucht,
  • zu christlichem Lebenspfadfindertum, also zur verantwortlichen Mitarbeit in Kirche und Gesellschaft ermutigt,
  • sich dafür einsetzt, daß Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung Ziel unseres Urteilens und Handelns werden.

 

 

Das Versprechen der Kreuzpfadfinderinnen und Kreuzpfadfinder des VCP Rheinland-Pfalz/Saar

Ich kenne die Grundsätze der christlichen Pfadfinderschaft und will im Vertrauen auf Gottes Hilfe euer Weggefährte sein. Ich will das Pfadfinderkreuz tragen als Zeichen der Verbundenheit mit den Schwestern und Brüdern, als Mahner zu treuem christlichem Wandel und als Bekenntnis zu meinem Herrn und Heiland Jesus Christus.

 

 

Die Grundsätze der Christlichen Pfadfinderschaft (1962)

D_e5267829b0In der Gemeinschaft der Kirche bekennen wir Jesus Christus, der durch die Schrift bezeugt und in Wort und Sakrament gegenwärtig ist. Deshalb nehmen wir teil am Gottesdienst und Abendmahl, bemühen uns um vertieftes Verstehen der Bibel und der Aussagen des christlichen Glaubens und um das persönliche und gemeinsame Gebet. Dies alles geschieht in Ausrichtung auf die Ökumene.

Der Glaube an Jesus Christus befreit uns von den versklavenden Mächten dieser Welt zu einem Leben, das für den Anspruch Gottes offen ist. Darum lehnen wir alle Formen ideologischer Bindung ab und wollen sachlich und nüchtern denken und handeln.

Der Anspruch Gottes bindet uns an den Nächsten und fordert unsere Antwort durch Mitarbeit in Kirche, Staat und Gesellschaft. Das verpflichtet uns zur Übernahme von Diensten und zu persönlichem Einsatz im Leben unserer Kirchengemeinde. Wir bejahen die demokratische Ordnung in Staat und Gesellschaft und sind deshalb zur Mitgestaltung und Mitverantwortung in Parteien, Berufsverbänden und anderen Organisationen bereit. Wir treten für die Einigung des deutschen Vaterlandes ein und bemühen uns um das Verständnis anderer Völker.

In der Gemeinschaft des Bundes üben und helfen wir uns, diese Aufgaben einzeln und miteinander wahrzunehmen und uns auf sie vorzubereiten. Einordnung, Selbstdisziplin und Maßhalten machen uns dazu bereit.

Darum sind die Ordnungen und Formen christlichen Pfadfindertums für uns verbindlich.

Die Begegnung mit Jesus Christus gibt uns Freude an den Schöpfergaben Gottes.
Von daher kommen wir zur Entfaltung und Bewährung unseres Menschseins in Natur, Technik und Kultur.