Jetzt reservieren! Tel.: +49 (0) 6233 - 21955

VCP Rheinland-Pfalz/Saar Landesbüro Stadtgrabenstraße 25a - 67245 Lambsheim

1972-1996

Vom Brückenturm zum Pfadfinderzentrum

Die Geschichte des Nibelungenturms als Pfadfinderzentrum begann im Jahr 1972. Fritz Feldmann, damals Pfarrer in Obrigheim und viele Jahre lang Landesführer des VCP Rheinland-Pfalz/Saar, erfuhr von den vielfältigen Möglichkeiten, die der Turm mit seinen oberhalb und unterhalb der Brücke gelegenen Räumen bot. Es entstand die Idee, dort ein Zentrum für den Landesverband einzurichten. Zunächst wurde 1973 der Förderverein Christlicher Pfadfinder(innen) Rheinlandpfalz/Saar e.V. in Worms als Rechtsträger gegründet. Nach vielen Verhandlungen mit den beteiligten Landeskirchen und Gesprächen mit dem Eigentümer, der Bundesrepublik Deutschland, wurde 1975 ein Pachtvertrag für zunächst 10 Jahre abgeschlossen. Im Juli 1976 wurde der Turm offiziell in Dienst gestellt. Er war jetzt ausgestattet mit Gemeinschaftsräumen, Küche und Speisesaal, einem Fotolabor und Schlafräumen mit 80 Stockbetten. In den nachfolgenden Jahren wurde der Nibelungenturm zu einer lebendigen Begegnungsstätte. Die Stämme und Siedlungen des Landesverbandes fühlten sich darin bald heimisch. Zahlreiche Gruppenfahrten, darunter auch von kirchlichen Gruppen und Konfirmanden, hatten immer wieder den Nibelungenturm zum Ziel gewählt.