Die rote Blume – eine Faltblume

Eine recht einfach zu faltende Blume, die ähnlich wie ein Fächer aufgeklappt werden kann und dann 3D ist.

Ihr braucht:2016-02-29 16.13.39

3 Blätter Origamipapier

Tonkarton

Schere

Stift

Klebestift

die Schablone, oder eine ähnliche

Los geht’s:

Druckt die Schablone aus, übertragt sie auf Karton oder entwerft euch eine eigene Schablone durch Probebasteln. Die hier verfügbare Schablone ist für Origamipapier mit den Maßen 15x15cm.   Faltblume

Faltet das Origami.

Zweimal jeweils in der Mitte. Erst zum Buch, dann zum Taschentuch.

2016-02-29 16.14.412016-02-29 16.15.032016-02-29 16.15.25

Dann dreht ihr das Quadrat so dass die geschlossene Ecke zu euch zeigt und die mit den vier einzelnen Ecken von euch weg.

2016-02-29 16.25.21

Jetzt wird das Blütenblatt aufgezeichnet.

2016-02-29 16.25.432016-02-29 16.26.12

Nach dem Ausschneiden und Auffalten sieht das dann so aus:

2016-02-29 17.01.14

Jetzt müssen die Blütenblätter zurecht gefaltet werden. Zuerst einmal werden 2 sich gegenüberliegende aufeinander gelegt.

2016-02-29 17.01.37

Jetzt wird es ein wenig knifflig. Die nun halbierten Blätter sollen zwischen den ganzen verschwinden, und zwar so dass sie sich beim aufklappen entfalten. Ein Art Kellerfalte. Am Ende soll das so aussehen:

2016-02-29 17.02.502016-02-29 17.02.442016-02-29 17.02.34

Wiederholt das mit allen drei Bögen und klebt sie anschließend aufeinander.

2016-02-29 17.05.052016-02-29 17.06.00

Die zusammengeklebten Blütenblätter werden dann zwischen die Blumenstängel geklebt.

2016-02-29 17.06.25

Fertig ist eure „Rote Blume“. Sie passt gut zu der Geschichte von Mowglis Ausstoßung aus dem Dschungel. Aber natürlich auch zu Aktionen mit dem Thema Natur und Schöpfung.

2016-02-29 17.06.55

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.