Was müssen wir tun um teilzunehmen?

Ihr sollt im Jahr 2017 ein Abenteuer erleben! Damit auch jede Altersklasse gleich gefordert ist gelten verschiedenen Vorrausetzungen: für Wölflinge reicht eine Tagesaktion, Pfadfinder brauchen mindestens eine Übernachtung, Ranger/Rover mindestens zwei Übernachtungen oder eine gemeinnützige Tagesaktion.

 

Wie teilen wir unser Abenteuer?

Dieses Abenteuer haltet ihr fest und erstellt anschließend eine kleine Dokumentation. Wir wollen von euch wissen wer ihr seid, wo ihr euer Abenteuer erlebt habt und was genau ihr alles unternommen und erlebt habt! Wie dieser Bericht aussieht dürft ihr frei wählen: es darf ein kurzer Text sein, kann aber auch ein Plakat, eine Powerpoint-Präsentation, ein Film, eine Homepage, eine Bildergeschichte, ein Lied, oder auch etwas ganz anderes sein. Seid kreativ denn die Form des Berichtes ist auch ein Bewertungskriterium. Weitere Kriterien sind: wie „pfadfinderisch“ ist eure Aktion, wie viel Aufwand steckt dahinter und wie außergewöhnlich und kreativ ist eure Aktion.

 

Wohin senden wir den Bericht?

Eure abenteuerlustige Aktion meldet ihr HIER an. Weiter unten könnt ihr auch den Zwischenstand einsehen, also wie viele Gruppen schon teilgenommen haben. Einsendeschluss ist der 31. Dezember 2017. Falls euer Bericht nicht digital hochgeladen werden kann, dürft ihr diesen auch noch bis zum Langen Landesrat Anfang Januar 2018 einreichen.

Und es gibt sogar etwas zu gewinnen!

 

Wöflingsstufe

1.Platz: Ein Wochenende im Turm
2.Platz: Ein Besuch im Spaßbad
3.Platz Barfußpfad

 

Pfadfinderstufe

1.Platz: SUP-Board Tour
2.Platz: Raften
3.Platz: Kletterpark

 

Roverstufe

1.Platz: Zuschuss zu eurem nächsten Roverrundenlager
2.Platz: Canyoning
3. Platz: Kletterpark

 

Bewusst haben wir “Preise” eingeplant die ihr in unserem land RPS ausführen könnt, so könnt ihr diese Erlebnisse in euer nächstes Abenteuer einbauen. Die Sieger werden Anfang 2018 von einer fünfköpfigen Jury aus altgedienten und auf Landesebene aktiven Pfadfindern ausgewählt.  Die Gewinner werden dann auf der Landesversammlung 2018 bekannt gegeben.